Unser Shop

Hier finden Sie biologisch sinnvolle, praxiserprobte und qualitativ hochwertige Nist- und Beobachtungshilfen speziell für Wildbienen und Einsiedlerwespen. Aufgrund unseres hohen Qualitätsstandards sind die Nisthilfen meist schon innerhalb weniger Tage besiedelt und werden so nicht nur den Ansprüchen der Beobachter sondern auch und besonders den sehr speziellen Anforderungen der Bewohner gerecht. Beobachtungshilfen ermöglichen Ihnen eine hautnahe Beobachtung und fotografische Dokumentation der einzigartigen Bruttätigkeit zahlreicher Wildbienen- und Einsiedlerwespenarten.

Haben Sie eigene Wünsche und Vorstellungen, Verbesserungsvorschläge oder benötigen Sie Bausätze für Ihr Projekt dann schicken Sie mir doch einfach eine Email.

Bitte beachten

Bis zum Zahlungseingang kann eine Reservierung der bestellten Waren nicht vorgenommen werden.

Bestellformular

An Schulen, Unis, Kindergärten und sonstige öffentliche Institutionen liefern wir gerne auch auf Rechnung. Bitte laden Sie dazu unser Bestellformular herunter, füllen dieses aus und senden Sie uns das zu.

HK-03 Hummelklappe mit umfangreichem Zubehör

Man möchte es zunächst nicht glauben doch Hummeln lernen erstaunlich schnell, ihren Kopf unter den umgebogenen unteren Rand der Klappe zu stecken und diese so weit anzuheben, daß sie in den Kasten krabbeln können. Dabei hilft ihnen nun eine aufgrund meiner langjährigen Beobachtungen neu entwickelte Laufrinne vom Flugbrett direkt zum Flugloch ebenso wie eine spezielle, doppelte Biegekante der ultraleichten, nur 1mm dünnen Glasklappe. Läuft eine Hummel entlang der Rinne nach oben und berührt mit ihrem Rücken die Unterkante der Klappe so hebt sich diese zwangsläufig etwas an. Die neu entwickelte Biegekante erleichtert es den Hummeln zum Eingang zu finden und die Klappe anzuheben. Dass ankommende Hummeln nach dem Eingang suchend unter der Klappe hin- und herlaufen sollte damit weitestgehend der Vergangenheit angehören.

Warum eine Hummelklappe?
Die hier angebotene Hummelklappe schützt den Hummelkasten weitgehend gegen Eindringlinge wie Wachsmotten, Kuckuckshummeln, Fliegen, Solitärbienen, Wespen, Ameisen, Schnecken und durch den nach außen hin 5°abfallenden Eingang auch vor Schlagregen. Die Klappe liegt auf der abgeschrägten Vorderseite auf und verschließt so den Eingang geruchssicher gegen die zerstörerischen Wachsmotten und andere Störenfriede.
 
Gebrauch der Klappe
Die Klappe wird mit einem Drahtstück solange offen gehalten bis eine Nestgründerin den Weg in den Kasten gefunden hat. Innerhalb von 1 - 3 Tagen senkt man die Klappe schrittweise ab indem man den Draht immer weiter nach unten biegt. Dabei immer wieder beobachten ob die Königin die Klappe problemlos bedienen kann. Schließlich wird der Draht komplett entfernt damit die Klappe dicht aufliegt und sich keine Wachsmotten oder andere Schmarotzer in den Spalt zwängen können.

Lieferumfang
Die Sucherei nach passenden Schläuchen, Klappenmaterial, Schutzgitter oder Kapok hat nun ein Ende. Lediglich den Kasten und grobe Einstreu müssen Sie sich, falls nicht schon vorhanden noch besorgen. Hier erhalten Sie ein komplettes Zubehörset bestehend aus:

Klappengehäuse HK-03 aus Eiche bzw. Esche

Glasklappe 1mm dünn, UV-stabil mit spezieller Biegekante, transparent, witterungs- und temperaturbeständig

1 Abstandshalter aus Aludraht zum stufenweisen absenken der Klappe

zwei steckbare Laufgänge mit Innendurchmesser 15 bzw. 20mm, Länge je ca. 230mm

VA-Gewebe ca. 50x300mm zum mottensicheren abdecken der Belüftungsöffnungen

eine Portion Kapok ausreichend für 3 bis 5 Nester

4 vorgebohrte, massive PVC-Füße mit Schrauben und Scheiben

ca. 2m Silikondichtung zum mottensicheren abdichen des Kastendeckels

diverse Schrauben zum befestigen der PVC-Füße und HK-03 an der Kastenfront

1 Bohrschablone mit Kurzanleitung zum verbohren der Hummelklappe

ein ebenfalls direkt in die Klappenrückseite steckbares, ca. 100mm langes Rohrstück für eigene Experimente. Damit kann die Klappe auch vom Kasten entfernt und durch einen 1"-Schlauch verbunden z.B. in einer Trockenmauer integriert werden kann. Erd- und Steinhummeln akzeptieren gerne längere Laufgänge während Baum- Wiesen- oder Ackerhummeln eher kurze Laufgänge bevorzugen. Bei Bedarf können die Laufröhren beliebig gekürzt oder auch verlängert werden.

Eine ausführliche Montageanleitung mit Bohrschablone liegt der Sendung bei. Ausführliche Infos zu Natur- und Hummelschutz, Baupläne, Techniken der Um- und Ansiedlung, Haltung, Fütterung und Pflege von Hummelvölkern finden Sie u.a. auf den folgenden Seiten http://www.wildbienen.de/huschutz.htm, http://aktion-hummelschutz.de/, http://www.bombus.de/

Holz ist ein Naturprodukt; Die Bandbreite der natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschiede innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz. Abweichungen in der Holzfarbe, Art und Zusammensetzung, Oberflächenbehandlung und Imprägnierung, kleinere Trocknungsrisse sowie leichte, durch die Bearbeitung verursachte Kratzer auf der Klappe stellen keinen Reklamations- oder Haftungsgrund dar. Technische Änderungen bleiben vorbehalten.

Größe/Maße/Gewicht:
Breite 80/55mm, Höhe 92/80mm, Tiefe 80/45mm, Gewicht ca. 0,4kg

Verwendete Materialien:
Korpus: heimische, unbehandelte Eiche oder Esche geölt
Bodenplatte: wetterfeste Multiplex, Kanten geölt
Klappenbefestigung: nichtrostende Drahtschlaufen
Klappe: Kunstglas, schlagzäh, UV-stabil,temperaturbeständig -40 bis 120°
Holzschutz: Leinölfirnis

 

 53,00

Zurück